Einkommende Zeitungen
 



Einkommende Zeitungen
  Startseite
  Archiv
  Nördlingen
  Franz Seifert: Aus meinem Leben
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/ankou

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Rezensionen zu Schwaben erlesen

"...Schwaben erlesen, wie Bernhard Hampp sein Buch betitelt, das jetzt im Handel erhältlich ist und eine in der Tat lesenswerte und spannende Tour durchs weite Land der Dichter und Denker, Tüftler, Philosophen und auch Querdenker darstellt. Eine Tour durch Württembergs bekannte und weniger bekannte Bücherorte, akribisch erfasst und zugleich leicht und locker und dazu noch höchst informativ ge- und beschrieben. Ein Streifzug für „Literaturfreunde und Bibliophile“, wie es im Untertitel heißt, der das literarische Juwel zwischen den Grenzen zu Baden und Bayern auch in den ansprechenden, meist vom Autor stammenden Fotos nachspürenswert erfasst."

(...)

"Oder bis zur Antiquariatsmesse Antiquaria in Ludwigsburg. Denn auch solche Bücherorte hat Bernhard Hampp in seinen Streifzug eingearbeitet: Antiquariate, bekannte oder besondere Bücherflohmärkte oder Buchhandlungen, die ebenfalls allemal einen Besuch lohnen.
Nirgendwo sonst kann man an so vielen Orten großen Denkern, Buchpionieren und Lesetrends nachspüren, schreibt der in Meßkirch im Landkreis Sigmaringen ansässige Gmeiner-Verlag im Prospekt zu „Schwaben erlesen“ und fordert dazu auf: „Gehen Sie mit auf Bücherschatzsuche!“ Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen."


Eckard Scheiderer in Aalener Nachrichten / Ipf- und Jagst-Zeitung vom 7. September 2017 sowie Rems-Zeitung vom 6. Oktober: "Durchs Land der Dichter und Denker"





"Bücherhorte und -märkte sind das eine, die Aura der Schriftsteller das Andere – Wielands Gartenhaus, Hölderlinturm, Hegel-, Mörike- oder Kernerhaus zeigen die reale Arbeitsumgebung, etliche Museen dokumentieren Leben und Werke von Hesse bis Thaddäus Troll, von Hölderlin bis Eichendorff. Sogar literarische Figuren erweckt Hampp zum Leben, führt in die „Fauststadt“ Knittlingen oder zur Burg Jagsthausen, dem Stammsitz Götz von Berlichingens. Ganz außergewöhnliche Orte sind das Schriftstellerhaus im Stuttgarter Bohnenviertel, wo Autoren gemeinsam arbeiten können, oder die „Genisa“ in der ehemaligen Synagoge von Michelbach – ein Bücherfriedhof, in dem jüdische Bücher, die den Namen Gottes in sich trugen, wie Menschen bestattet wurden, weil sie nicht zerstört werden dürfen.

Hampp gelingt es in seinem Buch hervorragend, mit seiner Bibliophile und Literaturbegeisterung anzustecken. Ein ähnliches Werk über Literaturorte in Bayern ist in Planung."

Ronald Hummel, Rieser Nachrichten vom 14. September 2017: "Lesen: Wege zur Literatur"




"In kurzen Kapiteln, unterhaltend und informativ geschrieben, folgt der Autor aus Nördlingen den Spuren von Schiller, Schelling und Schubart, von Hegel, Hesse und Hölderlin. Und stellt zudem Orte vor, die heute zum Lesen einladen, darunter moderne Stadt- und prächtige Klosterbibliotheken sowie besondere Buchläden.

Ein Vergnügen, besonders für bibliophil veranlagte Menschen. Das liegt nicht zuletzt an der edlen Aufmachung und den ganzseitigen Fotos, die auch von Hampp stammen und die Lust wecken, sich auf den Weg zu machen und den einen oder anderen Orte zu besuchen."

Beate Krannich, Schwäbische Post vom 4. Oktober 2017: Ein feiner Reiseführer für Bibliophile





Es ist ein Spaziergang, ein kurzweiliger und informativer dazu: In „Schwaben erlesen!“ führt Bernhard Hampp an Orte, die literarisch Interessierte besuchen sollten. Oder wiederentdecken können.

Der Autor (...) tut dies auf eine leichtfüßige Art. Er stellt berühmte Orte vor wie das Deutsche Literaturarchiv in Marbach, aber auch solche, die über die Region hinaus wenig bekannt sind. So wie die Burg Jagsthausen, in welcher die Nachfahren Götz von Berlichingens die Erinnerung an ihren rauflustigen Ritter und seinen legendären Ausspruch bei den Schlossfestspielen lebendig halten.

Katja Waizenegger, Schwäbische Zeitung vom 23. Oktober 2017: Literarischer Reiseführer durch die Region
14.9.17 08:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung