Einkommende Zeitungen
 



Einkommende Zeitungen
  Startseite
  Archiv
  Nördlingen
  Franz Seifert: Aus meinem Leben
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/ankou

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Krippenautomat

Das "Schwäbisch-alemannische Krippenbuch" von Rüth erzählt über ein einzigartiges Kunstwerk, das von den Bombenangriffen auf Dresden im Zweiten Weltkrieg zerstört worden ist.



Der in Augsburg ansässige Uhrmacher Hans Schlottheim schuf in den Jahren um 1585 bis 1588 einen Krippenautomaten. Die Spieluhr war aus vergoldetem Messing und Silber und 92 Zentimeter hoch. Sie besaß einen Unterbau, der von zwei Löwen getragen wurde und mit Reliefs biblischer Szenen geschmückt war. Auf einer Art Dachterrasse ist die Geburtsszene Jesu zu sehen - darüber, auf einem Aufsatz, das Himmelsgewölbe und der Turm zu Babel.

Das Orgelwerk konnte weihnachtliche Weisen spielen. Der Krippenautomat war ein Weihnachtsgeschenk an den sächsischen Kurfürsten Christian I. von seiner Gemahlin Sophie. Er war zuletzt im Mathematisch-Physikalischen Salon der Dresdner Kunstsammlungen ausgestellt.

Der Sekretär und Archivar Joachim Müller schrieb darüber 1654: "Ein silbern-vergüldetes Uhrwerk, darinnen die Historia von der Gebuhrt Christi, do sich der Himmel, worinnen die Heilige Dreifaltigkeit und Engel aufthut, die Engel vom Himmel herab kommend, singen: ,Vom Himmel hoch da komm ich her.' Nachdem sich nun die Engel wieder hinauf ziehen, gehen die Hirten, deren drey, und die Magi aus dem Morgenlandt, jeder mit zwei Dienern begleitet, um das Christkindlein, welches neben Maria und Josephen in einer Wiege lieget, im Stall beym Oechslein und Eselein, wenn sie vorübergehen, machen sie eine Reverenz, wenden sich wiederumb, gehen fort und darauf hört man singen, indem Joseph wieget, Joseph, lieber Joseph usw., da denn das Oechslein und Eselein aufspringen."
15.1.15 13:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung